IBK – Aquacul (Kühlwasserschlauch)

[tabs style=”button” position=”top-left”] [tab_title]Beschreibung[/tab_title] [tab_content]

IBK – Kühlwasserschlauch Typ Aquacul

Ticino MG

Beschreibung

  • Saug- u. Druckschlauch geeignet zur Beförderung von Wasser und nicht korrosiven Medien
  • Anwendung in Stahlwerken
  • Nicht geeignet für Flexo-Torsions Beanspruchung
  • Der äußere spezielle Glasfaserschutz widersteht Spritzern glühender Materialien und Strahlungswärme bis +400°C

Seele

  • Synthetisches Gummi, schwarz, glatt

Einlagen

  • Hochfeste synthetische Textileinlagen
  • Mit Stahlspirale

Decke

  • Synthetisches Gummi, glatt, abriebfest, beständig gegen Ozon und Witterung, ummantelt mit heller vulkanisierter Glasfaser beständig gegen Strahlungswärme bis +400°C

–>Alternativ: Ohne vulkanisierter Glasfaser (elektrisch nicht leitend)

Temperaturbeständigkeit Medium

  • Von – 25°C bis zu + 80°C
  • Spitze liegt bei + 100°C (abhängig vom Medium)

Sicherheitsfaktor

  • > 3-facher Betriebsdruck

[tabs style=”button” position=”top-left”] [tab_title]Technische Daten[/tab_title] [tab_content]

Toleranzen

 Innen-Ø: ISO 1307 / Wandstärke: DIN 7715 T4 S2 / Länge: ISO 1307

Innen-Ø
(mm)
Wanddicke
(mm)
BiegeradiusBetriebsdruck
bei 20°C (bar)
VakuumTheoretisches Gewicht
(kg / m)
Länge max.
(m)
196.0114*10**-0.90.7040
257.0150*10**-0.90.9040
327.0192*10**-0.91.1040
407.5240*10**-0.91.5040
508.0300*10**-0.92.2540
658.0390*10**-0.92.7040
7510.0450*10**-0.94.2840
10010.0600*10**-0.95.3240
12513.5750*10**-0.99.7540
15014.0900*10**-0.910.8740
20313.51200*10**-0.915.6640

* Der Biegeradius kann bei einem Arbeitsdruck von > 1 bar erreicht werden

** Schlauch ist auch in anderen Druckstufen erhältlich

→ Nach Bedarf und auf Anfrage sind auch andere Nennweiten sowie andere Ausführungen erhältlich. Abbildungen können vom Original abweichen

[tabs style=”button” position=”top-left”] [tab_title]Standardanschlüsse[/tab_title] [tab_content]

Schlauchanschlüsse eng

Je nach Anwendung werden unsere Gummischläuche, nach Kundenwunsch konfektioniert.

Vor allem die Anschlüsse spielen dabei eine große Rolle.

Weitere Informationen zu den Anschlussarten erhalten Sie hier