3. Social Day – In|du|strie

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 1: Gruppenbild mit den Azubis und Betreuern des
3. Social-Day in Bottrop im Foyer der Schule am Tetraeder
in der Welheimer Mark.
Foto: Initiative In|du|strie – Bottrop

Bernd Tischler, Oberbürgermeister der Stadt Bottrop, gab in den
frühen Morgenstunden des 13. September 2019 den Startschuss
zum 3. Social-Day der Industrie in Bottrop. Unter dem Motto
„Bottroper In|du|strie-Azubis engagiert“ setzten sich 55
Auszubildende von sieben großen Bottroper Industrieunternehmen
einen Tag lang für gemeinnützige Institutionen in Bottrop ein.

Die Auszubildenden der Agathon GmbH & Co. KG, der ArcelorMittal Bottrop
GmbH, der Brabus GmbH, der IBK Wiesehahn GmbH, der MC-Bauchemie Müller
GmbH & Co. KG, der RRK Wellpappenfabrik GmbH & Co. KG sowie der SEEPEX
GmbH engagierten sich am 13. September 2019 in verschiedenen Projekten bei
folgenden gemeinnützigen Bottroper Institutionen: Von Chemie-Experimenten an
der Schule am Tetraeder und der Unterstützung der Bottroper Tafel über den
barrierefreien Umbau des Sinnesgartens der Rheinbabenwerkstatt, das Anlegen
neuer Terrassen sowie Streichen von Ställen im Caritas-Kinderdorf Am
Köllnischen Wald über die Betreuung der Senioren des Seniorenzentrums
„Schattige Buche“ sowie der Schüler OGS Konradschule und Richard-Wagner-
Schule bis hin zur Pflege des Außengeländes des Evangelischen Kindergartens
Altstadt sowie der Großtagespflege Fuhlenbrock. Ihr gemeinnütziger
Arbeitseinsatz ist eine Aktion der nord-westfälischen Akzeptanzoffensive
„In|du|strie – Gemeinsam. Zukunft. Leben“, die von der Industrie- und
Handelskammer (IHK) Nord Westfalen koordiniert wird.

Den Startschuss zum 3. Social-Day in Bottrop gaben Bernd Tischler,
Oberbürgermeister der Stadt Bottrop, und Markus Lübbering,
Regionalbeauftragter Emscher-Lippe der IHK Nord Westfalen, in der Schule am
Tetraeder in der Welheimer Mark.

Oberbürgermeister Bernd Tischler bedankte sich in seinen Grußworten bei den
anwesenden Unternehmen und Azubis für deren Engagement und unterstrich,
wie wichtig das ehrenamtliche soziale Engagement der Unternehmen für die
Bottroper Stadtgesellschaft ist: „Ich freue mich, dass die Bottroper
Industrieunternehmen sich auch in diesem Jahr wieder für soziale Projekte und
Institutionen engagieren. Beide Seiten sind ein wichtiger Teil unserer
Stadtgesellschaft und beide profitieren heute voneinander. Außerdem erhalten
junge Menschen Einblicke in gesellschaftlich relevante Bereiche, die sonst
verborgen bleiben, und können einen Blick über den eigenen Tellerrand werfen.“

Markus Lübbering drückte in seinen Grußworten seine Freude über das
Engagement der Industrieunternehmen aus: „Beim 3. Social-Day der Industrie in
Bottrop stellen 55 Auszubildende aus sieben Bottroper Industrieunternehmen an
insgesamt 11 Einsatzorten ihre Arbeitskraft für den guten Zweck zur Verfügung.
Durch ungewöhnliche Aktionen wie diese kommen wir ins Gespräch mit den
Menschen und können dabei zeigen, was die Industrie für unser Gemeinwesen
leistet.“

 

 

 

 

 

 

 

Bild 2+3: Oberbürgermeister Bernd Tischler richtet
seine Grußworte an die teilnehmenden Azubis des 3.
Social-Day in Bottrop.
Fotos: Initiative In|du|strie – Bottrop